Helfer/Unterstützer

„DANKE“ an alle Helfer und Unterstützer der Otzer Jugend

Es erfüllt mich und insbesondere alle Otzer Kinder und Jugendliche mit großer Freude, dass es bereits so viele Helfer und Unterstützer für das FaN Haus Otze gibt.

So tragen bereits viele Menschen/Firmen dazu bei, dass „unsere Kinder“ einen „Platz“ im Ort außerhalb der Familie haben, an dem sie sich wohlfühlen und mit wachsender Begeisterung IHRE Freizeit verbringen können.
Helfen und unterstützen kann uns jeder, der etwas „Brauchbares“ anzubieten hat.
Das können Sachspenden oder Dienstleistungen sein, eine besondere Befähigung oder „Man-Power“
oder gute Tipps/Ratschläge/Hinweise, wie wir unseren Kids noch besser gerecht werden können.
Wer sich hier aufgefordert fühlt ist herzlich eingeladen, sich mit mir in Verbindung zu setzen.
Ich freu mich schon jetzt auf Sie/Dich und Ihre/Deine Teilhabe.
Einige Unterstützer seien hier bereits erwähnt, die schon für das Haus der Jugend tätig geworden sind:
Meyers Hof, Otzer Schmiede, Schlachterei Papenburg, Jürgen Schlue, Martin Baron, Familie Raguse, Lars Kantorek, Carsten Ritter, Malermeister Heuer, Familie Werner Mierswa, Familie Hinte, Martin Baum Tierpräparationen, Jagdrevier Otze 1, Eberhard Wacker, Familie Holger Kaiser, Sonja Mierswa, Familie Udo Schubert, JRK Otze, MediaSevice Steinecke, Tischlerei Raguse, Peter Grupe und Dieter Dralle „Rentnerband“ AG Dorf, Peter Müller, Erlebnishof Lahmann, Das Musikhaus Burgdorf, Frederic Rathjen, Sporthaus Goslar, Dorit Pätsch, Maik Duda, Bärbel Gallinger, Petra Linnemann, Fahrrad Schwenke, Gerhard Meyer, Helge Steinecke, Wolfgang Mierswa,
Gerd Meyer, Kaninchenzuchtverein F404 Otze, Schützenverein „Otzenia“, SV Hertha Otze, Carsten Sievers, DRK Ortsverein Burgdorf, KGV Erholung Otze, Buckskinners, Otzer Kiosk/Ilias Thomen, Tanja Meyer, Pflegedienst Lippert, Gasthaus ohne Bahnhof/ J.Sievers, Hans Willi Frese, Johnny B, FFW Otze, TTC Otze, Gasthaus Parga, Familie Joost, Familie Peterschun, Familie Moss, Familie Newe/Thieleking, Familie Hanke, Familie Rode, Familie Cuntze, …
Sollte ich jemanden vergessen haben, so war es keine Absicht, sondern allenfalls ein Versehen!
Da bitte ich dann höflichst um Entschuldigung.
Ingo Mierswa
Leiter FaN Haus Otze