„Zukunft Jugend – ein Haus zum selber gestalten!“

Das FaN Haus lädt zum mitmachen ein.

Der Kinder- und Jugendtreff FaN Haus Otze erfreute sich in der Vor-Pandemie-Zeit größter Beliebtheit.

Täglich besuchten zwischen 10 und in der Spitze 40 Jungs und Mädels das Haus im Kapellenweg 17.

Ein buntes Treiben mit Spiel, Spaß und Sport war im Haus und auf dem beleuchteten und mit einem Multisportboden ausgestatteten Außengelände vom Nachmittag bis in den Abend hinein zu beobachten.

Als dann der erste Corona-Lockdown im April 2020 die Pforten für 2 Monate schloss, stand zu befürchten, dass danach die Besucherströme abreißen könnten, doch weit gefehlt, denn über den Sommer bis in den Herbst hinein gab es einen wahren Boom und Run auf das Haus.

Obwohl auf Abstand und im Haus mit Maske durften bis zu 20 Personen gleichzeitig den dauergelüfteten Treffpunkt der Jugend besuchen. Hand- und Flächendesinfektion, häufiges Händewaschen und die Angabe der Adressdaten zur Nachverfolgung durch das Gesundheitsamt, im Falle eines Coronanachweises, konnte die Otzer Jugend nicht von ihrem Wunsch nach Kontakt zu Gleichaltrigen und Gleichgesinnten abbringen.

Mit einer erstaunlichen Disziplin ist es der Dorfjugend gelungen, das FaN Haus bis heute coronafrei zu halten.

Am Freitag, den 09.10. wurde dann eine rekordverdächtige Besucherzahl von 45 Kindern und Jugendlichen, über den Tag verteilt, festgestellt!

Ganz offensichtlich kam hier zum Tragen, dass Sport- und sonstige Vereine im Dauerlockdown waren und der Jugendtreff eine letzte Möglichkeit der Zusammenkunft außerhalb von Familie und Schule war.

Doch mit der coronabedingten Schließung der Schulen eine Woche vor den eigentlichen Weihnachtsferien, war es auch mit dieser Zuflucht vorbei.

Bis Mitte Januar 2021 war das FaN komplett geschlossen und startete danach mit der Öffnung für einen Familienbesuch, oder aber eine Person mit einer weiteren, nicht im selben Haushalt lebenden Person.

Aber das ist nicht den Wünschen und Vorstellungen der Jugend entsprechend und so darbte das FaN Haus bis Mitte April 2021 vor sich hin, weil die Inzidenzwerte der Region in die Höhe schnellten und ein weiteres Öffnen nur mit unkalkulierbarem Risiko verbunden gewesen wäre.

Mit langsam steigenden Außen-Temperaturen können derzeit zumindest wieder bis zu 12 Personen das Angebot im Haus nutzen, outdoor +.

Wie sich die nahe Zukunft des FaN Hauses gestalten wird, ob und wann es weitere schrittweise Öffnungen für mehr Besucher geben wird, all das wissen wir noch nicht zu beantworten.

Aber dass der Jugendtreff im Herzen des Otzer Dorfes wieder zum kreativen, sportiven und kommunikativen Mittelpunkt der Kids und Jugendlichen werden soll, das steht fest!

Und deshalb können seit dieser Woche alle Interessierten auf der Homepage www.fanhausotze.de anonym an einer Umfrage „Deine Meinung zählt“ teilnehmen.

Hier geht es um Teilhabe, um das äußern von Wünschen, um Verbesserungen und die Weiterentwicklung des Jugendtreffs FaN Haus Otze.

Insbesondere die Jugendlichen ab 13 Jahre stehen für mich im Fokus.

Gerade für die Altersklasse der 13 – 18 –jährigen soll der Treffpunkt eine Möglichkeit zur Abnabelung vom Elternhaus sein, eine Chance, sich unbedarft mit Freunden zum Quatschen zu treffen, oder eben neue Freunde zu finden, gemeinsam Musik zu hören, zu lachen und Zukunftspläne zu schmieden.

Um ihnen den nötigen „Raum“ dafür zu geben, ist der Donnerstag fortan ein Jugendtag mit Öffnungszeiten von 15 – 20:30 Uhr. Zusätzlich steht im Obergeschoss auch an den anderen Tagen ein Gruppenraum ausschließlich zur Nutzung durch Jugendliche bereit.

Beteiligungsprojekte wie Koch- und Back AG, Pavillonbau, oder auch die Planung einer Freizeit sollen bei den Teenagern die Lust an gemeinsamer Freizeitgestaltung wecken.

Eine weitere Idee ist die eines „Jugendfestes“, möglicherweise als Dauereinrichtung im Rahmen der Otzer Woche, die bekanntlich den Erwachsenen und den Kindern stets eine Bühne bietet, aber durchaus auch den Jugendlichen etwas ermöglichen könnte.

Bei all diesen und weiteren Projekten können sich Jugendliche aktiv einbringen, ihre Wünsche formulieren und ihren Erwartungen Nachdruck verleihen.

Gute Gründe, seine „Freizeit am Nachmittag“ genau dort zu verbringen, wo der Name des Hauses Programm ist:

FaN Haus Otze